Aktuelles aus unserem Blog

Buchvorstellung "Erdbeerzeit"

Ein neuer Roman mit einer dicken Hauptdarstellerin ist erschienen. Solche Bücher lese ich immer gerne, schon alleine, weil es so wenige gibt. So habe ich einen Teil meiner freien Weihnachtszeit mit diesem Buch verbracht: 

 

In Erdbeerzeit von der Autorin Anja Siouda handelt es sich um Angela, die in einer unglücklichen Ehe im wesentlichen depressiv und essend ausharrt und die Kinder irgendwie versorgt und sich von ihrem Ehemann demütigen lässt. Der Ausweg ist überraschenderweise eine Stelle im Altersheim.

mehr lesen

Dein Kühlschrank – ein Hort für viele Bedürfnisse?

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum wir die Kühlschranktür öffnen, nicht alle dienen dazu körperlichen Hunger zu befriedigen. Dabei sind auch alle anderen Gründe angemessen, es soll hier nicht der Eindruck entstehen, dass die Nahrungsaufnahme aufgrund anderer Bedürfnisse nicht richtig sei. Unser Essverhalten muss sich nicht unbedingt ändern. Aber was da in unserem Unterbewussten passiert, ist spannend.  Die Aufdeckung der versteckten Bedürfnisse gibt dir die Freiheit, bewusst zu entscheiden, ob du dich beispielsweise mit einer Tafel Schokolade belohnen willst oder ob diese Belohnung auch anders aussehen könnte.

 

Die meisten Verknüpfungen zwischen unterschiedlicher Bedürfnisbefriedigung und Nahrungsmitteln wurden in unserer Kindheit in unserem Gehirn angelegt. Kleine Kinder werden mit Süßigkeiten getröstet, bei einer guten Schulnote gibt es zur Belohnung ein Eis, Schokolade gab es immer, wenn die Familie besonders nett zusammen saß oder Traubenzucker, wenn in der Schule Leistung verlangt war. Es gibt viele verschiedene Nahrungsgewohnheiten, besonders die mit Genußlebensmitteln, die ein anderes Bedürfnis befriedigen.

mehr lesen 1 Kommentare

Diskriminierung beim Arzt?

Eine interessante Anfrage hat mich erreicht. Selbstverständlich gebe ich gerne selbst ein Interview, aber vielleicht haben andere ja auch Interesse, ihre Erfahrungen weiter zu geben. In Berlin/Brandenburg geht es live, sonst wahrscheinlich über Skype. 

 

Für eine Studie im Rahmen einer Bachelorarbeit im Studiengang Gesundheitswissenschaften an der Berliner Charité suchen wir Personen, die von ihren Erfahrungen im Kontakt zu Ärztinnen und Ärzten berichten wollen. Gesucht werden Menschen, die durch Ärztinnen und Ärzte als

„adipös“ diagnostiziert wurden oder die sich selbst als „adipös“ bezeichnen. Wir interessieren uns dafür, wie Sie den Kontakt zu Ihren Ärztinnen und Ärzten empfinden und ob Sie dabei in Bezug auf Ihr Körpergewicht spezielle Erfahrungen sammeln.

 

mehr lesen 7 Kommentare

Embrace – meine kleine Filmkritik

Ich musste einige Tage warten, bis ich etwas zu dem Kinofilm Embrace sagen kann. Zunächst war ich angerührt und betroffen. Danach kamen aber noch andere Gefühle und auch kleine Fragezeichen.

 

Für alle, die ihn nicht gesehen haben: Es geht um eine Australierin, die  sich nach der Geburt von drei Kindern in ihrem Körper nicht mehr wohl fühlt.  Um dies zu lösen, trainiert sie intensiv und tritt nach 18 Monaten bei einem Wettbewerb für Bodybuilderinnen auf. Sie hat einen vermeintlichen super Körper und hatte gehofft, jetzt endlich glücklich zu sein. Ist sie aber nicht. Sie stoppt all die Entbehrungen und lebt wieder ein normales Leben. Irgendwann postet sie Bilder „Vorher – Nachher“ und schreibt, wie viel wohler sie sich mit ihrem natürlichen, runderen Körper fühlt.

mehr lesen 0 Kommentare

Erfolgreiche Diät ohne Gewichtsverlust

Ich fühl mich gerade pudelwohl. Hinter mit liegen vier Wochen "Diät". Ich hatte dazu schon vor ein paar Wochen geschrieben, weil ich gerade am Anfang irritiert war, wieviele Menschen davon ausgegangen sind, dass ich mich anders ernähre, um abzunehmen. 

 

Hab ich aber nicht. Es ging und geht mir um eine grundlegende Sanierung meines Darms, um mehr Lebensenergie und um mehr Wohlbefinden. 

 

Das waren jetzt nicht ganz einfache vier Wochen. Viele Grundnahrungsmittel wurden im Laufe der Zeit rausgenommen, zwischendurch gab es Entgiftungstage und beim Aufbau habe ich ganz neue Rezepte kennengelernt. Der Vorteil: Ich hatte wirklich nie Hunger und meine Beschwerden waren relativ schnell weg. 

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Studie über die verschiedenen Positionen der Wirbelsäule in Verbindung zur Anmut des menschlichen Körpers

Wir haben eine ungewöhnliche Anfrage zu einem Kunstprojekt erhalten, bei der dicke Menschen gesucht werden:

 

Die Choreografie untersucht eine existenzielle Frage zum menschlichen Körper, die wir uns vor allem in der heutigen Zeit stellen müssen: Wieso ist vertikal zu stehen anmutig?

 

Das Fleisch, das Begehren symbolisiert, hüllt und unterstützt unsere Wirbelsäule, um sie vertikal zu halten. Unser Fleisch kann aber auch an unserer Wirbelsäule hängen und die aufrechte Form erschweren. Die Wirbelsäule schwebt wie ein verkörperter Geist in der Luft.

mehr lesen 2 Kommentare

Diät ohne Abnehmwunsch?

Seit drei Wochen halte ich Diät. Ich kann das gut. Mein Umfeld ist erstaunt, es hat mich sehr lange nicht Diät halten sehen, so ungefähr 20 Jahre. Menschen, die mich erst danach kennengelernt haben, sind erstaunt, wie konsequent ich auf alles mit Zucker, mit Kohlenhydraten und alles mit Milch verzichten kann. Und vermuten sofort, aber wirklich sofort, dass ich diese ganze Veränderung mache, um abzunehmen. Andere Gründe werden überhaupt nicht erfragt. 

mehr lesen 1 Kommentare

Warum es immer mehr dicke Menschen gibt

In den USA ist durch mehrere groß angelegte wissenschaftliche Studien nachgewiesen worden, dass die Lebenserwartung erst ab einem BMI von 40 und mehr sinkt. Es wäre also eigentlich sinnig gewesen, das Risiko durch Übergewicht vom BMI 30 auf 40 hochzusetzen. Dem war aber nicht so? Warum? Du wirst es nicht fassen...

mehr lesen 3 Kommentare

Hast Du Angst, Dich zu bewegen?

Bewegung ist ein wesentlicher Faktor für das menschliche Wohlbefinden! Trotzdem fällt dies nicht allen dicken Menschen leicht.

 

Manche haben viele negative Erfahrungen gemacht und vielleicht bereits aus dem Sportunterricht in der Schule gespeichert, dass Sport und sie selbst zwei völlig gegensätzliche Dinge sind. Dennoch: Auch dicke Menschen können und sollen sich bewegen.  Dein Körper ist dazu da, bewegt zu werden! 

mehr lesen 1 Kommentare

Wenn schon nicht lieben, dann wenigstens nicht hassen!

 

 Im Frühjahr sind die Zeitschriften wieder voll davon: Mit allen möglichen Diäten und den Fotos dürrer Models werben sie mit dem Versprechen eines schlanken Körpers. Wer ihnen glaubt, wird nicht etwa selig, sondern nur noch unglücklicher. Was dicke Menschen längst aus Erfahrung wissen, wird zunehmend auch von der Forschung bestätigt: "Diäten bringen langfristig keine Gewichtsabnahme. Auf einen Zeitraum von 5 Jahren gerechnet, führen gerade mal 5 % aller Diäten zu einer Gewichtsabnahme. Bei allen anderen hat sich nicht nur ein Jojo-Effekt eingestellt, teilweise kam es sogar zu einer Gewichtszunahme und zu Essstörungen."

mehr lesen 1 Kommentare

Die große Angst: So zu werden, wie Du

Besonders unter Frauen, beeinflusst von Medien und Modediktat, scheinen dicke Frauen große emotionale Reaktionen hervorzurufen. Nun sind nicht alle emotionalen Reaktionen sichtbar. Gedanken oder Gefühle können verborgen bleiben, manche machen sich in Blicken, Bemerkungen oder anderen Reaktionen Luft.

 

Die Gefühlslage wird bei vielen Frauen unterschiedlich sein, aber für den Umgang aus Sicht von dicken Menschen ist es sicherlich interessant, einmal zu betrachten, was im Bewussten und Unterbewussten passieren kann und welche Emotionen hervorgerufen werden können.

mehr lesen 0 Kommentare

Dicke e.V. geht - die dicke Community und Gisela Enders bleiben

Nun ist es also soweit. Dicke e.V. wird seine Tore schließen. Wir haben in den letzten Wochen viel gerungen, wie es weitergehen kann. Letztlich habe ich mich dazu entschieden, diese Seite von Dicke e.V. zu übernehmen. 

 

Ich - wer ist "ich"? Viele kennen mich schon, ich habe auch bisher viel für Dicke e.V. getan. Ich bin Gisela Enders und ich war bisher die Vorsitzende von Dicke e.V.. Ab übermorgen bin ich das nicht mehr. Ich bleibe Autorin, Coach und Trainerin. Mit Leidenschaft unterwegs, um Menschen einen liebevollen Umgang mit ihrem Körper zu ermöglichen. Egal mit welchem Aussehen, mit welchem Alter und natürlich welchem Gewicht.

Das Leben jenseits der Stereotype feiern, das ist mein Credo! 

mehr lesen 0 Kommentare

Dicke e.V. beendet seine Arbeit

Schweren Herzens hat die Mitgliederversammlung von Dicke e.V.  beschlossen, die Arbeit des Vereins einzustellen. 

 

Nach 9 Jahren Dicke e.V. stellen wir fest, dass wir keine Kraft und besonders zu wenig Geld haben, um unsere Angebote aufrecht zu erhalten. 

 

Unsere Idee, ein kritisches Angebot gegen den Schlankheitswahn zu schaffen, ist nicht ganz aufgegangen. Wir haben es nicht geschafft, genügend Spenden bzw. Fördermitglieder zu gewinnen, um die Kosten des Vereins decken. Um nicht noch mehr Schulden zu machen, wurde dieser schmerzhafte Schnitt mehrheitlich beschlossen. 

 

Wir werden unsere Arbeit voraussichtlich zum 31.1.2017 einstellen. Bis dahin wollen wir schauen, wie wir durch Spenden und den Verkauf von Büchern und dieser Internetseite (Content wie Domain) unsere Schulden noch möglichst stark minimieren können.

 

Wenn Dir die Arbeit von Dicke e.V. in den letzten neun Jahren irgendwann was gebracht hat, dann schau doch mal, ob jetzt eine kleine Spende unseren Abgang vielleicht einfacher machen kann. Vielen Dank dafür! 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gedanken zu Deinen guten Vorsätzen 2017

Die Weihnachtstage sind vorbei und das neue Jahr steht fast unmittelbar vor der Tür. Eine klassische Zeit, um sich über das vergangene Jahr Gedanken zu machen und sich neue Dinge für 2017 vorzunehmen. Das ist gut so. 

 

Ich möchte heute ein bisschen eingehen auf die Qualität unserer Vorsätze. Sind es Träume und Wünsche, mit denen wir etwas Gutes für uns erreichen wollen oder sind es diese strengen Vorsätze, die alle anfangen mit: Ich muss? 

mehr lesen 0 Kommentare

Mit dicken Frauen flirten

Von Zeit zu Zeit rufen Männer bei Dicke e.V. an. Sie wollen uns gerne unterstützen und ich bin selbstverständlich nett zu ihnen. Im Laufe des Gesprächs kommt dann raus, dass sie eigentlich eine dicke Frau kennenlernen wollen und da ich so eine zu sein scheine, fangen sie an, mit mir zu flirten. 

 

Manchmal haben wir ein nettes Gespräch. Manchmal werde ich direkt gefragt, ob sie nicht mich kennenlernen könnten. 

Manchmal will man mich gleich auf einen Kaffee kennenlernen. 

mehr lesen 11 Kommentare

Als dicker Mensch eigene Erfolge feiern!

Gedanken zum Thema Erfolg 

 

Wir wollen alle erfolgreich sein. Nun ist die Verknüpfung dick und erfolgreich nicht so gängig. Dicke Menschen sind in den Vorstellungen der Gesellschaft eher faul und träge. Und ganz bestimmt nicht erfolgreich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fahrradfahren geht nicht? Geht doch!

Fahrradfahren fällt dicken Menschen zum Teil schwer. Es fällt schwer, die Balance zu halten, es ist anstrengend bis unmöglich aufzusteigen und geht es bergauf, wird es schnell anstrengend. 

 

Wir haben für Euch ein neues Fahrrad entdeckt, welches genau diese Probleme auflöst und speziell für dicke Menschen konzipiert wurde. 

mehr lesen 2 Kommentare

Was ich alles könnte mit weniger Gewicht

Kennst Du den Gedanken?  Tröste Dich, Du bist nicht alleine. Für viele hat sich der schlanke Körper als Ziel mit vielen anderen Dingen verknüpft. Nur nach einer Diät und ordentlich Gewichtsabnahme, kann ich dieses oder jenes machen. Und bevor ich dies nicht machen kann, bin ich nicht zufrieden, unglücklich und deshalb muss ich doch einfach endlich abnehmen… Wir liefern Dir in zwei Teilen Abhilfe. Heute geht es darum, zu identifizieren, über was wir hier eigentlich reden. Im nächsten Blogbeitrag werden wir anhand eines Beispiels zeigen, wie man sich die Wünsche vielleicht heute schon erfüllen kann. Ohne Abzunehmen. Aber mit ein bisschen Mut.

mehr lesen 0 Kommentare

Sie müssen Ihrem Körper endlich mal was Gutes tun

Ich war neulich bei meiner Heilpraktikerin. Bisher hat sie mich in Sachen Akupunktur behandelt, mein Gewicht war kein ausgesprochenes Thema. Nun war ein Nierenwert nicht ganz so gut und ich wollte neben meiner klassischen Hausärztin gerne noch von ihr wissen, was ich für die Nieren tun kann.  

mehr lesen 5 Kommentare

Mit 6 Jahren in die Depression - ein Problem für dicke Kinder

Im Mai diesen Jahres ist eine interessante und traurige Studie in der wissenschaftlichen Zeitschrift Child development veröffentlicht worden. Ein Team von Wissenschaftlern hatte an der Universität Oklahoma 1164 Erstklässler an 29 Schulen untersucht. Zur Untersuchung wurden sie in BMI Kategorien eingeteilt. Also in normalgewichtig, übergewichtig, sehr übergewichtig und sehr stark übergewicht. Warum untergewichtig keine Rolle spielte, wissen wir nicht. Auch weisen wir hier nochmal darauf hin, dass wir die Unterteilung als eine willkürliche wahrnehmen, die nicht über die Gesundheit eines Menschen aussagt. Wohl aber darüber, wie mit ihm umgegangen wird. Und darum ging es in dieser Studie. 

mehr lesen 4 Kommentare

Im Europapark als dicker Mensch Spaß haben

Quelle: Europa-Park
Quelle: Europa-Park

Uns hat ein Erfahrungsbericht erreicht, den wir gerne mit Euch teilen wollen. Immer wieder berichten Menschen, dass sie sich wegen ihrer Figur nicht in Fahrgeschäfte von Freizeitparks oder Rummeln trauen. Bei letzteren kann man es vielleicht noch abklären, bei ersteren geht man dann eben gar nicht hin. 

mehr lesen 6 Kommentare

Ich möchte sterben

Zu mir kam vor einigen Wochen eine Klientin, die sehr verzweifelt war. Sie wollte sich das Leben nehmen! Wegen ihrer Figur.

 

Ich habe mit Marion als Coach nicht gearbeitet, sondern sie an eine Psychotherapeutin verwiesen. Als Coach darf ich mit depressiven und selbstmordgefährdeten Menschen nicht arbeiten. Dennoch habe ich sie eingeladen, ihre Gedanken und Sorgen aufzuschreiben. 

mehr lesen 14 Kommentare

Warum ich von Diäten genug habe, obwohl ich dünn bin

Ein Gastkommentar von Marcus Micksch

Thema ist schlimmer als die Pest, es ist nicht tot zu kriegen, scheint mir. Und obwohl ich laut dem beknackten BMI nicht übergewichtig bin und daher laut vielen Aussagen von Bekannten ein Glückspilz bin, kotzt mich das ganze Gefasel über "oh, ich muß da aufpassen!" oder "nee, ich darf nicht, hab schon zuviel auf den Hüften" nur noch an.
Kombiniert mit dem Vorwurf "wie kannst du nur soviel Süßes vertragen und dann nicht zunehmen?" "Unsereiner kriegt sofort dafür die Rechnung!".

mehr lesen 1 Kommentare

Meine dicke Lieblingstante ist gestorben

Im Januar ist meine Lieblingstante verstorben. An Krebs. Sie war herzlich, fröhlich, nachdenklich und dick. Sie wird mir sehr fehlen. 

 

Das ist mir besonders deutlich geworden auf der Trauerfeier für sie. 

mehr lesen 2 Kommentare

Wie stolz bist Du auf Deinen Körper? 

Eine komische Frage? Gar nicht? Bist Du eher ablehnend unterwegs? Kein Wunder, dicke Menschen sind selten stolz auf ihren Körper, haben sie doch in den gesellschaftlichen Augen eher versagt und keinen Grund, auf diesen Körper stolz zu sein. Ich finde das gut. Denn ich halte Stolz für ein gänzlich unangemessenes Gefühl, wenn es um den eigenen Körper geht. 

mehr lesen 1 Kommentare

Ernährung, ohne ans Essen zu denken

Nun sind sie wieder da. Die zahlreichen Diättipps. Natürlich können wir wieder auf die Gefahren von Diäten hinweisen. Aber wir fanden es dieses Jahr mal spannender, über das Essen im Allgemeinen und besonders das intuitive Essen zu schreiben. 

mehr lesen 1 Kommentare

Glücklich in einer dicken Ehe

Dicken Menschen wird oft nicht zugetraut, in einer glücklichen Ehe zu leben. Ich bin immer empört, wenn es Beiträge zu mir in den Medien gibt, die die Tatsache, dass ich verheiratet bin, mit einem "Sie ist sogar verheiratet" beschreiben. Ja, bitte, warum nicht? 

mehr lesen 3 Kommentare

SPD will Diskriminierung dicker Menschen eindämmen 

Skulptur von Viola Jürgens
Skulptur von Viola Jürgens

Im Dezember hat die SPD auf ihrem Bundesparteitag einen Beschluss gegen Fatshaming gefasst, der uns sehr freut. 

 

So sollen die BMI Regelungen der WHO überprüft werden, es soll darauf geachtet werden, dass innerhalb der SPD Körpervielfalt gelebt und dargestellt werden und dass die BMI Regelungen der Verbeamtung gekippt werden. 

mehr lesen 1 Kommentare

Reich, intelligent und dick? 

Ein Interview mit Monika Reich - Autorin des Buches "Finanziell frei"

 

Mit Geld haben wir es bei Dicke e.V. nicht so. Im Gegenteil, wir haben fast immer das Problem, dass wir uns finanziell so gerade über Wasser halten. Ohne Monika Reich hätten wir schon mehrere Male den Verein dicht machen können. Sie vereint zwei Eigenschaften: Sie ist reich und dick. Grund genug, ein Interview mit ihr zu führen: 

mehr lesen 2 Kommentare

Mediendiät und neue Vorbilder

Nun folgt der 3. Teil von Anja´s 8 Schritten um sich im eigenen Körper wohler zu fühlen. Anja hat das Wort: 

 

Als erstes: Es tut mir leid, dass der Blogbeitrag so lang gedauert hat! Tatsächlich hatte ich den ganzen Oktober das Leere-Blatt-Syndrom. Das habe ich jetzt zum Glück überwunden und heute schauen wir uns an,

  • warum eine Mediendiät nützlich sein kann, um Dich in Deinem Körper wohler zu fühlen, und
  • wie Dir auch neue Vorbilder dabei helfen können.
mehr lesen 2 Kommentare

Die Wissenschaft hat festgestellt: Diskriminierung macht Stress!

Mich überrascht es nicht, aber eine neue Studie aus Leipzig bestätigt jetzt: 

Je höher das Übergewicht ist, desto stärker fühlen sich Menschen diskriminiert.Die Forscher bestätigten damit nicht nur uns, sondern auch Untersuchungen aus den USA und Großbritannien in Bezug auf gewichtsbedingte Diskriminierung. Davon betroffen sind vor allem Frauen.

 

Übergewicht erzeugt auch psychische Erkrankungen, wie Forscher des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums (IFB) Adipositas-Erkrankungen der Universität Leipzig Anfang des Jahres berichteten. 

mehr lesen 2 Kommentare

Diäten sind keine Lösung

Anja Wermann führt ihre Reihe zur Selbstakzeptanz fort. Lest hier im zweiten Teil, warum wir Diäten machen und sie uns aber nicht weiterhelfen, wenn es um ein gutes Körpergefühlt geht. 

 

Geben wir Anja das Wort: 

 

Nachdem Du meine Diät-Geschichte kennengelernt hast, ist es endlich Zeit für Schritt zwei meiner kleinen Serie. 

mehr lesen 2 Kommentare

Xu Hongfeis Fat Ladies in Berlin

Vom 2. - 13. September 2015 machen in Berlin wunderbare dicke Skulpturen des chinesischen Künstlers Xu Hongfei Station. 


Dun Hongfei ist einer der bedeuteten zeitgenössischen Künstler Chinas mit großem Einfluss auf die junge chinesische Künstlergeneration. 

mehr lesen 0 Kommentare

Achtsamkeit hinsichtlich Gedanken, Botschaften und Bewertungen

Heute geht es weiter mit Teil 1 der Serie von Anja Wermann zum Thema Körperakzeptanz, dem Thema Achtsamkeit hinsichtlich der Gedanken, Botschaften und Bewertungen, die vielen von uns bezüglich Figur und Körper im Kopf herumschwirren. Anja teilweise auch noch, wenn auch leiser und weniger als früher. 

mehr lesen 1 Kommentare

Buchvorstellung: Pfundskerl von Oliver Beerhenke

Oliver Beerhenke´s Metier ist Comedy. Wenn er über seinen Kampf mit den Kilo´s schreibt, dann kann dies nur komisch werden. Und so ist mit dem Buch "Pfundskerl" ein unterhaltsames Buch entstanden, in dem es um den Schweinehund, den Jojo-Effekt, aber auch den Möglichkeiten geht, mit der WII abzunehmen. 

mehr lesen 1 Kommentare

Anja´s Tipps für mehr Freude mit Deinem Körper!

Anja Wermann hat als Coach und Psychologin ein acht Schritte Programm entwickelt, wie Du Dich in Deinem Körper wohler fühlen kannst. Ich freue mich, ihre acht Schritte hier in einer Reihe als Gastbeitrag veröffentlichen zu dürfen und wünsche Dir bei der Durchführung viel Erfolg. 

 

Sich mit dem eigenen Körper anzufreunden, ist tatsächlich erlernbar! Allerdings braucht es Zeit und Geduld. Schließlich hat es Jahre bis Jahrzehnte gedauert, in denen wir gelernt und eingeübt haben, kritisch mit uns selbst und unserem Körper umzugehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie unser Unterbewusstsein unsere Essgewohnheiten beeinflusst

Eine Leseprobe aus dem neuen Buch "Wohl in meiner Haut"


Unterbewusste Muster beim Essen entdecken

 

Natürlich essen wir in erster Linie, um unseren Körper zu nähren. Mit diesem Grundinstinkt sind wir auf die Welt gekommen. Im Laufe unseres weiteren Lebens haben wir dann aber noch viele andere Emotionen, Zielvorstellungen und Erfolgsgefühle mit der Aufnahme von Nahrung gekoppelt.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein sanfter Ansatz für ein schwieriges Problem – wie zwei Gesundheitsspezialisten Diabetes behandeln

 

Diabetes ist eine Krankheit, die auch viele dicke Menschen haben. Es ist allerdings nach wie vor nicht nachgewiesen, daß dicke Menschen aufgrund ihrer Körperfülle zu Diabetes neigen. In neueren Forschungen wird davon ausgegangen, daß die Anlage für Diabetes Typ 2 genetisch bedingt ist, genauso wie auch der Hang zu höherem Körpergewicht. Da für viele dicke Diabetes-Patienten bei Ärzten immer wieder ein Zusammenhang zwischen Gewicht und Krankheit hergestellt wird, soll hier ein neuer amerikanischer Ansatz vorgestellt werden, der hoffentlich Schule machen wird.

mehr lesen 1 Kommentare

Ich hab abgenommen und ich verrat Dir, wie es geht!

In den letzten Tagen habe ich diesen Spruch häufiger gehört und ich hasse ihn! Nicht weil Menschen nicht abnehmen dürfen, dass kann jeder Mensch gerne zum x-ten Mal probieren. Andere Menschen rauchen, treiben Extremsportarten oder lassen sich andere aufregende Dinge einfallen, die nebenbei gefährlich für ihre Gesundheit sein können. Und je nachdem, was sie tun, wollen auch diese bewundert werden. 

mehr lesen 3 Kommentare

Dicke SportlerInnen braucht das Land

www.bodypositiveathletes.wordpress.com
www.bodypositiveathletes.wordpress.com

Ein Gastbeitrag von Tina Stavemann


Im September 2002 bin ich nach Berlin gezogen. Ca. 2 Jahre zuvor hatte ich in den Sportkursen der Universität Aquafitness für mich entdeckt. Meinen Sport wollte ich in der Hauptstadt weiter ausführen und habe mir gleich einen neuen Aquafitness-Kurs gesucht. So habe ich Birgit kennen gelernt – sie war meine Trainerin. Und sie war dick.

mehr lesen 3 Kommentare

Respektvolle Berichterstattung - eine Rückmeldung

Neulich hat mich der Journalist David Eickhoff gebeten, einen Artikel anzuschauen, den er über übergewichtige Menschen geschrieben hatte. Er bat mich um ein Feedback, ob diese Berichterstattung respektvoll und sachlich richtig sein. Hier ist meine Antwort, die hoffentlich auch stellvertretend viele andere Anfrage an mich beantwortet:

 

mehr lesen 3 Kommentare

Und nun gehen die Diäten wieder los

The same procedure as every year. Kaum sind die Weihnachtstage vorbei, geht es in der Werbung, in Zeitschriften und auch sonst in den Medien wieder nur um eins: Die vielen Pfunde auf den Hüften und wie man diese wieder loswerden kann. Keine gute Zeit für dicke Menschen, sucht das kollektive schlechte Gewissen sich doch auch gerne mal eine Zielgruppe, die von einem selbst ablenkt. Und ich kann mir auch vorstellen, dass die eine oder der andere auch selbst ins Zweifeln kommt, ob man es im neuen Jahr nicht doch nochmal mit der einen oder anderen Diät versuchen sollte. 

mehr lesen 0 Kommentare

Eßstörungen

Die einen sind zu dick, die anderen magern und sind hager, und die dritten wechseln zwischen beiden Extremen: mal Heißhunger, mal Erbrechen. Eßstörungen sind in den letzten Jahren in aller Munde. Bevor ich hier auf das Thema Eßstörungen und Eßsucht näher eingehe, möchte ich ein häufig von vielen dicken Menschen selbst geglaubtes Vorurteil ansprechen: Nicht alle dicken Menschen sind automatisch eßgestört oder gar eßsüchtig. 

mehr lesen 2 Kommentare

Monique - eine erfolgreiche, dicke Frau

Im Rahmen meiner Buchrecherche für mein Buch "Wohl in meiner Haut" habe ich beruflich erfolgreiche dicke Menschen interviewt. Lest hier das spannende Interview mit Monique: 

 

Wie ist Dein Name und wie alt bist Du?

 

Mein Name ist Monique, ich bin 40 Jahre alt, Sternzeichen Krebs und derzeit Single. Ich bin 1.57 cm gross und wiege 112 kg, bin also übergewichtig, aber dabei sehr gut proportioniert. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Dicke Körperliebe

Da haben sich zwei gefunden, die sich mit Leidenschaft und viel Wissen für radikale Körperliebe einsetzen. Rhea Krcmárová und Maria González Leal, beides Autorinnen und wunderbare dicke Frauen berichten während der 8. Berliner Woche der seelischen Gesundheit über ihre Erfahrungen als dicke Frauen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Behindert und dick

Macht es einen Unterschied in der eigenen und in der Wahrnehmung unserer Mitmenschen, ob man dick oder behindert ist? Wie ist dies bei einem Menschen, der beides ist. Im Rahmen des Projektes Gut so! ist dieser Frage Gisela Enders nachgegangen und hat sich mit Christine getroffen, einer agilen dicken Frau mit einer Beinamputation.

mehr lesen 7 Kommentare

Entwicklung von Schönheitsidealen

Schönheitsideale sind sehr subjektive Vorstellungen von Schönheit einer jeweiligen Zeit. Unser heutiges ausgeprägt schlankes Schönheitsideal ist historisch gesehen nicht besonders alt und hat hoffentlich auch in diesem neuen Jahrtausend keinen allzu langen Bestand. Dieser Text soll einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen Schönheitsideale in der Geschichte geben.

mehr lesen 1 Kommentare

Dicke Kinder - ein schwieriges Leben voller Vorurteile

„Ich will dich nicht in meinem Team. Du bist zu dick zum Laufen.“

„Guck’ dir das fette Faß an.“

„Dein Bauch sieht aus wie eine Wassermelone.“

Echos meiner Jugend. Es ist schon Jahrzehnte her, aber mein Magen krümmt sich immer noch, wenn ich daran denke. Ich war damals für nicht mehr als ein Zehntel meines Lebens dick, aber ich werde die Narben des Dickseins bis zu meinem Grab tragen.

mehr lesen 2 Kommentare

Von und mit Kindern essen lernen

Die Philosophie der Ernährungsexpertin Ellyn Satter über Kinderernährung ist so einfach wie sie radikal ist:

mehr lesen 0 Kommentare

Fat Acceptance - was soll das Ganze eigentlich

ein Gastbeitrag von Katrin, Bloggerin mit dem eigenen Blog Reizende Rundungen

mehr lesen 3 Kommentare